UVF EWS Melk

Volleyballclub

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

ÖVV-CUP

E-Mail Drucken PDF

UVF EWS Melk wieder eine Runde weiter im Cup

Bevor es in der Meisterschaft kommendes Wochenende richtig losgeht, stand für das AVL-Team des UVF EWS Melk das Achtelfinale des österreichischen Cups auf dem Programm. Nachdem in der ersten Runde Union West Wien bezwungen werden konnte, wartete diesmal ein weiterer Gegner aus der 2. Bundesliga Ost: das Volleyteam Südstadt.
Es sollte ein Duell unter wohl bekannten Spielerinnen werden, denn nicht nur kannte man sich aus einer langjährigen Tradition aus Freundschaftsspielen, sondern begannen gleich mehrere UVF-Damen ihre Karrieren in der Südstadt. Katharina Jusufi, Judith und Sarah Netz und auch Marzia Di-Bella-Negi, welche die letzten drei Saisonen beim Zweitligisten im Einsatz war, kehrten damit in ihre alte Heimhalle zurück.
Verteilt waren daher auch die Sympathien im Publikum und Melk durfte sich trotz Auswärtsspiel... ...über einige Unterstützung freuen. Im ersten Satz wurde das AVL-Team seiner Favoritenrolle gerecht. Mit einer ausgezeichneten Serviceleistung konnte man viel Druck aufbauen, die Verteidigung funktionierte einwandfrei und auch am Block spielten die beiden Mitten Sara Saric und Sarah Netz, die gegen ihren alten Heimverein zum ersten Mal in der Grundsechs startete, groß auf.
Der zweite Satz begann zwar jedoch steigerten sich die Südstädterinnen von Punkt zu Punkt, lieferten eine rasante Aufholjagd und holten sich den ersten Satzball. In den Reihen des UVF machte sich Unsicherheit breit, im wichtigen Endspurt bewies man jedoch Nerven aus Stahl, wehrte mehrere Satzbälle ab und entschied den Satz mit 29:27 für sich.
Alarmiert vom Kampfgeist der Südstadt starteten die UVF Damen hochkonzentriert in den dritten Durchgang. Nun waren die Rollen wieder klarer verteilt. Katharina Jusufi beeindruckte mit wuchtigen Angriffen von der Diagonale und holte mit 20 Punkten auch die meisten des Tages. Auch auf der Außenposition waren Kathrin Steininger und Julia Rappel nun nicht mehr zu stoppen und schon bald hatte man einen komfortablen Vorsprung erspielt. Den letzten Matchball verwertete Daniela Valissik mit einem As.
Mit dem Aufstieg ins Viertelfinale wartet nun ein ganz großer Gegner, der vorjährige Finalist und Zweitplatzierte des Ö-Cups, die Wildcats Klagenfurt.

 

Termine

Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!

Medienpartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Newsletter abonnieren

Wer ist online

Wir haben 6 Gäste online

Besucher


Besucher heute:30
Besucher gestern:113
Besucher dieses Monat:143
Besucher gesamt:244602
Max. Tagesbesucher:329
Tag der meisten Besucher:2013-11-17
Messung seit:2009-10-27

weltweite Besucher

Top 5:
Unknown flag 30%Unknown (72323)
Austria flag 29%Austria (71231)
Germany flag 23%Germany (55353)
United States flag 16%United States (38774)
Ukraine flag <1%Ukraine (1355)
244604 visits from 100 countries

Namenssponsor


Premiumpartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Förderer

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Verbände

  • Verband
  • Verband
  • Verband