UVF EWS Melk

Volleyballclub

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start

2. Bundesliga

E-Mail Drucken PDF

Volleywoche mit Höhen und Tiefen

Vorige Woche war wieder einmal viel los in der Melker Stiftshalle. Wir durften die Mannschaften aus Mank, Mils und Innsbruck bei uns begrüßen und fuhren einen Sieg gegen TI ein und mussten sich gegen Mank in 5 Sätzen und gegen Mils in 3 Sätzen geschlagen geben. Details von den spannenden Matches können Sie hier lesen:


 5-Sätze-Krimi gegen Mank

Am Mittwoch dem 29.3. haben die Melker Mädels wieder mal alles gegeben.


Derby_MankSchon zu Beginn gingen die Melkerinnen mit einem guten Gefühl in das Spiel. Durch starke Angriffe und Services konnte das Heimteam schon früh in Führung gehen. Mit einem Endpunktestand von 25:14 entschieden die Melkerinnen den ersten Satz klar für sich.

Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Die Mankerinnen haben es von Anfang an mit dem, unter anderem starken Service, den Melker Mädels schwer zu schaffen gemacht. Bei den technischen Auszeiten stand es 5:8 und 8:16, letztlich gewannen sie den Satz mit 13:25.

Den dritten Satz mussten die Melkerinnen leider wieder den Mankerinnen mit einem Endpunktestand von 20:25 überlassen. So ging die gegnerische Mannschaft mit einem 2:1 in Sätzen in Führung.

Zu Beginn des vierten Satzes waren beide Mannschaften halbwegs gleich auf und so stand es zur ersten technischen Auszeit 7:8 für die Gegner. Doch das Heimteam ließ nicht locker, sie kämpften und ihnen gelang es durch – u. a. gute Feldarbeit - immer mehr und mehr Druck am Netz aufzubauen um schließlich mit 16:15 in Führung zu gehen. Als es nun 24:20 für die Melkerinnen stand versuchte der Manker Coach uns mit einer taktischen Auszeit aus dem Konzept zu bringen, was ihm schlussendlich jedoch nicht gelang.

Nun stand es 2:2 und der fünfte Satz hat begonnen. Die Melker Mädels versuchten alles, jedoch leider ohne Erfolg. So entschieden die Manker auch den fünften Satz mit einem 10:15 für sich.


Vielen Dank für die Ballspende von Herrn Mag. Harald Schaider von der Raiffeisenbank Region Mittleres Mostviertel!


Ergebnis: 2:3 , 25:14, 13:25, 20:25, 25:20, 10:15

Kader: Michelle STRIZIK(K), Verena BAIER, Katharina MEDL (L), Sophie NEUMAYER, Ingrid TEKSE, Julia PEHAM, Lucie STRASSER, Susann NITZSCHE, Kerstin RIEGLER, Jasmin WALLNER, Jana SCHNECK

VERHINDERT: Miriam RATH, Alina STYRA, Marlene ENDLICHER, Julia THEURETZBACHER

COACH: Werner SIMONER



Melkerinnen hatten leider keine Chance

Am Samstagabend traf eine geschwächte Melker Mannschaft auf die ebenfalls junge Milser Mannschaft. Das Team musste krankheitsbedingt auf Routiniers verzichten und aus dem Grund stand eine sehr junge Sechs auf dem Feld.

Die Melkerinnen starteten mit vielen Annahme-Problemen in Satz Nummer Eins und mussten zur ersten technischen Auszeit schon einen Rückstand einstecken. Gute Service- und Blockleistung der Gegner machten es dem Team von Werner Simoner nicht einfach und so fiel es schwer den richtigen Start in die Partie zu finden.

Im 2. Satz fand die Heimmannschaft immer noch nicht richtig in das Spiel und hatte wieder einige Schwierigkeiten den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Somit ging der 2 Satz leider auch an die Tirolerinnen.

Im letzten Satz konnten die Melker Damen zu Beginn recht gut mithalten, doch fielen sie leider wieder in ein altes Muster, welches schon aus den vorigen Sätzen bekannt war. Es war ihnen leider nicht möglich das Spiel noch zu drehen also ging auch der 3. Satz  an die Gäste.


Ergebnis: 0:3 (17:25, 14:25, 16:25)

Kader: Michelle STRIZIK(K), Verena BAIER, Ingrid TEKSE, Julia PEHAM, Lucie STRASSER, Kerstin RIEGLER, Jasmin WALLNER, Jana SCHNECK, Julia THEURETZBACHER

VERHINDERT: Miriam RATH, Alina STYRA, Marlene ENDLICHER, Julia THEURETZBACHER, Susann NITZSCHE

COACH: Werner SIMONER



Wichtiger Sieg vor dem großem Finale!

Die Melker Mädels konnten im letzten Heimspiel wichtige 3 Punkte gegen das Team aus Innsbruck einfahren. Die Melkerinnen starteten sichtlich nervös in die Partie und lagen in der Auszeit bereits 3:8 hinten. Nachdem die Anfangsnervosität abgelegt wurde,konnte mit 19:18 zum ersten Mal die Führung übernommen werden. Dieser knappe Vorsprung konnte bis zum Schluss gehalten werden. Der Satz ging zu Gunsten der Melkerinnen 26:24 aus.

Im zweiten Satz ging alles wie von selbst. Die Mädels waren konzentriert und konnten ihre Eigenfehlerquote stark reduzieren. Mit einer guten Annahme und tollen Angriffen konnte der Satz klar 25:14 gewonnen werden.

Mit der Hoffnung auf einen schnellen 3:0 Sieg gingen die Mädels zu locker in den dritten Satz und liefen einen 10 Punkte Punkterückstand hinterher. Trotz aller Bemühungen schafften die Melkerinnen es nicht mehr den Satz noch umzudrehen. Der Satz ging klar mit 16:25 zu Gunsten der Tirolerinnen aus.

Im entscheidenden Satz zogen die Melkerinnen zu Beginn auf 10:5 davon. Das starke Service der Gegnerinnen brachten die Mädels kurzfristig aus dem Konzept und konnten auf 10:10 ausgleichen . Danach legten die Melker Mädels wieder los und konnten mit starkem Service wieder davonziehen. Mit vollem Einsatz und viel Ehrgeiz wurde der letzte Satz mit 25: 19 gewonnen.

Mit diesem wichtigen Sieg konnte viel Selbstvertrauen für das Endspiel gegen Mank geholt werden.


Ergebnis: 3:1 (26:24, 25:14, 16:25, 25:19)

Kader: Michelle STRIZIK(K), Verena BAIER, Katharina MEDL (L), Ingrid TEKSE, Julia PEHAM, Lucie STRASSER, Kerstin RIEGLER, Julia THEURETZBACHER, Jasmin WALLNER, Jana SCHNECK

VERHINDERT: Miriam RATH, Alina STYRA, Susann NITZSCHE

COACH: Werner SIMONER



 

Termine

Zur Zeit sind keine Einträge vorhanden!

Medienpartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Newsletter abonnieren

Wer ist online

Wir haben 8 Gäste online

Besucher


Besucher heute:20
Besucher gestern:28
Besucher dieses Monat:1335
Besucher gesamt:225828
Max. Tagesbesucher:329
Tag der meisten Besucher:2013-11-17
Messung seit:2009-10-27

weltweite Besucher

Top 5:
Austria flag 31%Austria (70640)
Unknown flag 28%Unknown (63728)
Germany flag 23%Germany (50825)
United States flag 15%United States (33985)
Ukraine flag <1%Ukraine (1344)
225829 visits from 98 countries

Namenssponsor


Premiumpartner

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Förderer

  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow

Verbände

  • Verband
  • Verband
  • Verband