2. Bundesliga

Montag, den 07. November 2016 um 07:51 Uhr 2. Bundesliga
Drucken

UVF SiegUVF vs. Seekirchen - in 5 Sätzen zum Sieg 

Auch am Sonntag durften die Damen der 2. Bundesliga wieder zeigen, was in ihnen steckt: Das Team aus Seekirchen, welches am Vortag eine 0:3 Pleite gegen UWW einstecken musste, galt es zu besiegen. Einige Ausfälle, unter anderem der von Außenangreiferin und Puntkegarant Kerstin Riegler mussten durchdacht kompensiert werden.

Gleich im ersten Satz konnten die Mädels einige taktische Anweisungen, welche sie zuvor von Coach Werner Simoner erhalten hatten, gut umsetzen. Dennoch wuchs mit zunehmendem Spielverlauf die Anzahl der Eigenfehler und genau diese Tatsache fiel den Heimischen im 1. Satz auf den Kopf. Ein zu unsaubere Annahme und ein daraus resultierender, zu wenig druckvoller Angriff ermöglichten den Gegnerinnen immer mehr ins Spiel zurück zu finden. Dazu kam, dass die Stammspielerin und Mittelblockerin Inge Tekse bei 16:17 verletzt vom Feld gebracht werden musste. Gegen Ende des Satzes konnten sich die Damen zwar zurückkämpfen, jedoch mussten sie den hart umkämpften Satz 23:25 abgeben.

Der zweite Satz verlief ähnlich: Melk startete eher verhalten und konnte jedoch am Angriff und Block einige Punkte erzielen. Trotz der kurzfristigen Umstellung im Mittelblock behielten die Damen großteils die Ruhe und schafften am Ende den Satz 25:23 zu gewinnen.

Im darauffolgenden Satz hatten die Damen um Coach Werner Simoner Blut geleckt. Im gesamten Satz konnten sie den Punktevorsprung halten, was schlussendlich ein 25:21 brachte.

Im Anschluss daran lag das Glück nicht auf unserer Seite: Viele Eigenfehler und Missverständnisse prägten den 4. Satz. Der 10-Punkte-Vorsprung, den sich die Seekierchnerinnen aufgebaut hatten, konnte nicht mehr eingeholt werden und somit mussten die Bundesliga-Damen diesen Satz abgeben und umso motivierter in den 5. und letzten Satz hineingehen.

Im letzten Satz konnten die Mädels noch einmal zeigen, was sie können. Gleich von Beginn an lag das Melker Bundesliga einige Punkte vor den Gästen. Die größtenteils stabile Annahme, das konstante Aufspiel von Lucie Strasser, sowie viele Angriffe wurden gut verwertet und sicherten so den verdienten Sieg über Inzing.

 

UVF EWS Melk 3:2 UVV Seekirchen (23:25, 25:23, 25:21, 15:25, 15:9)

 

Kader: Marlene ENDLICHER, Julia PEHAM, Katharina MEDL (K), Sophie NEUMAYER, Miriam RATH, Kerstin RIEGLER, Jana SCHNECK, Lucie STRASSER, Michelle STRIZIK, Ingrid TEKSE, Jasmin WALLNER, Susann NITZSCHE, Alina STYRA

Verhindert: Kerstin RIEGLER, Johanan LABENBACHER, Verena BAIER

Coach: Werner SIMONER

 

Nächste Woche steht bereits das nächste Heimspiel an: Am 12. November um 18:00 geht es für das Team um den Sieg gegen die weit angereisten Damen aus Inzing.

Dazu dürfen wir bereits heute schon alle unsere Fans recht herzlich einladen.

 

Sa, 12.11.2016 18:00 Sporthalle Stift Melk: UVF Melk vs. Union Inzing