1. Landesliga

Samstag, den 30. September 2017 um 21:16 Uhr 1. Landesliga 2017/18
Drucken

1. HEIMSPIEL: 5-SÄTZE-KRIMI BLIEB UNBEZAHLT


Am Samstag, den 30. September 2017 bestritten die UVF-Mädels ihr erstes Spiel gegen die Mannschaft aus Langenlebarn. In der heimischen Halle, mit vielen bekannten Gesichtern im Publikum sowie mit neuer Verstärkung am Mittelblock durch Spielerin Paula Sasikova, blühte das Team des UVF förmlich auf: Punkt für Punkt konnte geholt werden und somit ein Satzgewinn mit einem 25:20 errungen werden.

Trotz vielen Tips und gutem Coaching von Trainer Marian Uvacek mussten die Damen den 2. Satz aufgrund von

Missverständnissen, instabiler Annahme und anderen Ungereimtheiten an die Gäste abgeben. Der 3. Satz verlief ebenso ungünstig für das heimische Team, was sich in einem 13:25 äußerte.


Mit einem erneuten Push von Coach, Wechselspielerinnen, sowie durch die Anfeuerung der Zuschauer konnte sich das Team trotz Satzverlusten wieder aufrappeln: Gute Verteidigung, klug platzierte Services sowie Angriffe und eine Menge Motivation verhalfen hierbei zum Satzgewinn mit 25:15, was natürlich den Start in den finalen 5. Satz erheblich erleichterte.

Die beiden Mannschaften lagen bis zum Schluss gleich auf, jedoch musste sich die Mannschaft des UVF ganz am Ende mit einem Punktestand von 12:15 geschlagen geben.


Ergebnis: UVF EWS Melk vs. Langenlebarn, 2:3 (25:20, 12:25, 13:25, 25:15, 12:15)


Kader:

Verhindert: Sarah ROMAKO, Michelle SEIBERL

 

Coach: Marian Uvacek