1. Landesliga

Sonntag, den 29. Oktober 2017 um 19:52 Uhr 1. Landesliga 2017/18
Drucken

TRAININGSLEISTUNG KONNTE NICHT UMGESETZT WERDEN


Letzten Samstag, dem 28.10.2017, fand das zweite Heimspiel des UVF EWS Melk der diesjährigen Saison statt.

Trotz der motivierenden Sprüche des Trainers Marian Uvacek und der anfeuernden Zuschauer auf der Tribüne, ist es den Mädels leider nicht gelungen den ersten Satz für sich zu entscheiden. Sowohl durch Servicefehler als auch durch Annahme-Schwierigkeiten war es für die Heimmannschaft schwer Punkte zu sammeln. Mangelnde Konzentration und viele

... Eigenfehlern waren der Grund dafür, dass das Heimteam den ersten Satz mit 15:25 abgeben musste.


Zweiter Satz. Neue Seite, neues Glück. Dieses Mal schafften es die UVF Mädels sich gegen das Gastteam durchzusetzen. Die Konzentration stieg und die Spielerinnen waren motivierter als zuvor. Durch eine starke Servicereihe der Außenangreiferin Michelle Strizik gelang es ihnen, 6 Punkte herauszuschlagen und somit in Führung zu gehen. Durch präzise Angriffe und funktionierende Feldarbeit konnten sie schlussendlich den zweiten Satz mit 25:23 für sich entscheiden.

Leider verlief der dritte Satz nicht gleich dem zweiten. Annahmefehler und mangelnde Aufmerksamkeit schlichen sich wieder ein und der Satz musste somit abgegeben werden.

Die fehlende Konzentration zog sich auch über den vierten Satz. Viele Servicefehler prägten diesen von Anfang an. Müdigkeit machte sich in so manchen Spielerinnen breit als es dem Ende des Satzes zuging. Somit mussten sie sich auch in diesem Satz mit 18:25 geschlagen geben.


Trotz verlorenem Match möchten wir uns nochmal herzlich bei Abt Georg bedanken, welcher im Namen des Stift Melk die Matchpatronenz für dieses Spiel übrnommen hat.


Ergebnis: UVF Melk vs. Zwettl 1:3 (15:25, 25:23, 20:25, 18:25)

Coach: Marian Uvacek

Assistant Coach: Ingrid Tekse

Kader: Verena BAIER, Marlene ENDLICHER, Katharina MEDL (K), Sophie NEUMAYER, Julia PEHAM, Paula SASIKOVA, Jana SCHNECK (L), Michelle STRIZIK, Jasmin WALLNER

Verhindert: Johanna LABENBACHER, Sarah ROMAKO, Michelle SEIBERL, Ingrid TEKSE